Start Unternehmen Referenzen
Seminare
Marktforschung
Competitive Intelligence
Beratung
Unternehmen
Jobbörse
Referenzen
Kontakt
edit
Seminarübersicht 2011
Banner




Dr. Thomas WeisDr.
Thomas Weis

Allwinpower Consulting

Christian Kokot Christian Kokot
infomarketing GmbH



Dietmar Pfaff, Coaching, Konfliktmanagement, Lern- und Kreativitätstechniken finden Sie auf Semigator.de

PDF Drucken E-Mail

Gerne geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Partnerunternehmen und nennen einige ausgewählte Referenzen.


mediatools und hector sind befreundete Unternehmen, mit denen infomarketing auf der Lieferanten- wie auch auf der Absatzseite zusammenarbeitet.


Allianz AG
arago AG
Bavaria Sonor
BIEG Hessen
CO`MED Verlag
DaimlerChrysler Services AG
Dornbusch.net
EC-M Electronic Center Mittelhessen
EJOT HoldingGmbH & Co. KG
FH Giessen Friedberg
FH Schmalkalden
GFA Global Fastener Alliance
GPM
Hector
IDS Scheer AG
IIR Deutschland GmbH
KEY Business Solutions
marketing.de
MBA Programm
mediatools
MIPS Software
Ornalon
Rheinische Fachhochschule Köln
Volkswagen AG


Sekundäranalyse für einen Verband der Gesundheitsbranche

In der aktuell durchgeführten Recherche sollte ermittelt werden, welche Einsparungen innerhalb der Gesundheitsbranche durch Prävention möglich wären. Zudem sollten vorhandene Studien, Projekte und politische Initiativen recherchiert und in einem Dossier dargestellt werden. Es wurden die ökonomischen Aspekte von Prävention sekundäranalytisch untersucht. Die Zahlen wurden bewertet, kritisch betrachtet und zusätzlich wurden die aktuellen Markttreiber beleuchtet, um einen Überblick über die Hintergründe aktueller und zukünftiger gesundheitspolitischer Entwicklungen erhalten zu können. Somit konnte aufgezeigt werden, wie die Forschung oder die Publikationen zu den relevanten Aspekten des Mandanten aussehen müssten, um zukünftig stärkere Berücksichtigung zu finden.

Leserbefragung für den CO`MED Verlag

Die Ergebnisse der regelmäßig für den Verlag durchgeführten Leserbefragung fließen sowohl in die Mediadaten 2011, als auch in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess ein. Zudem wurden aktuelle Fragen zu speziellen Interessen der Redaktion in die schriftliche Erhebung integriert.

Standortanalyse für einen deutschen Chemiestandortbetreiber

Über die Jahreswende 2010/2011 wurde der Standort eines potentiellen Zielkunden analysiert. Es sollte festgestellt werden, ob sich potentielle Investitionen in eine neue Region langfristig lohnen. Eine Risikoanalyse und eine Analyse der Chancen, welche sich darüber hinaus bei Kunden im Umfeld bieten könnten, wurden durchgeführt. Neben der Analyse der Zielstandorte des potentiellen Kunden galt es somit, die möglichen Kunden des Umfelds zu ermitteln und eine Gegenüberstellung des regionalen Potentials zum Potential des derzeitigen Unternehmensumfelds darzustellen. Die Handlungsempfehlung fiel deutlich gegen eine Investition in der Region aus, was unserem Kunden Fehlinvestitionen und hohe Risiken ersparte.

Soft-Skill-Seminare für die push a product GmbH & Co. KG

Jährliche Durchführung mehrstündiger Intensiv-Trainings für Kunden der push a product GmbH & Co. KG zu den Themen „Erfolgreiches Präsentieren“, „Aktiv Zuhören“ und „Lernen lernen“ im Rahmen von Seminarreihen der Projekt-Kunden.

Wettbewerbs- und Marktanalyse-Schulungen, sowie Strategieworkshop für einen Industriedienstleister

Drei mehrtägige Trainings der Projektteams eines Industriedienstleisters wurden im Rahmen von Strategieprojekten durchgeführt. Die Schulungen beinhalteten Themen zur Wettbewerbsanalyse, Marktanalyse und einen Workshop zur Erarbeitung der Durchführungskonzeption und Entscheidungskriterien einer Zielkundenanalyse.

Zielkundenanalyse für einen deutschen Chemiestandortbetreiber

Bestimmung der Attraktivität von Zielkunden mittels multifaktorieller Portfolioanalyse. Im Anschluss an die Ermittlung der entscheidenden Positionierungskriterien und der Branchenwachstumsgrundlagen wurden mögliche Zielkunden ermittelt. Es folgte die Erarbeitung von Zielkunden-Stammdatenblättern und die Ergebnisvisualisierung im Rahmen einer Klassifizierungsmatrix. Die Abbildungen wurden auf gemeinsame Cluster hin untersucht und Zielsetzungsschwerpunkte wurden ermittelt. Die Ergebnisse der 2009 und 2010 durchgeführten Analysen dienten dem Auftraggeber als Entscheidungsgrundlage für zukünftige Akquiseaktivitäten.

Stärken-Schwächen-Analyse für einen deutschen Chemiestandortbetreiber

Erarbeitung und Ableitung von Stärken und Schwächen und deren Positionierung im Wettbewerb anhand von Methoden und Techniken der kriteriengestützten Wettbewerbsanalyse. Zur Visualisierung der Ergebnisse wurden Stärken-Schwächen-Profile erstellt und interpretiert. Durch dieses Vorgehen ließ sich ein durchgängiges Bild von Handlungsempfehlungen zur Marktbearbeitung ableiten. Anhand der 2009 durchgeführten Analysen, die strukturierten Informationen und abgeleiteten Erkenntnisse wurde dem Auftraggeber ein klares Profil der derzeitigen Wettbewerber geliefert und somit eine Planungsgrundlage für sein strategisches Vorgehen erarbeitet.

Zielgruppenbefragung für einen Industriedienstleister

Die zielgruppenspezifische, standardisierte Befragung einer heterogenen Stichprobe wurde 2009 auf einer Fachmesse durchgeführt (Stichprobe 300 Fragebögen). Die Konzeption, Durchführung und Auswertung einer gesprächsleitfadengestützten Untersuchung zur Analyse und Klärung aktueller Fragestellungen bezüglich der Zielgruppenwahrnehmung enthielt sowohl Ableitung von Handlungsempfehlungen, als auch Erkenntnisse über qualitativen Aussagen der Untersuchungsteilnehmer. Die Ergebnisse gaben dem Auftraggeber Auskunft über die Wahrnehmung der Zielkunden. Zusätzlich erbrachten die Resultate Aufschluss zur Wahrnehmung des Unternehmensnamens, des Kompetenzprofils und der Assoziationen zum Unternehmen. Die Untersuchung zielte auf die Aufdeckung möglicher Potentiale zur Steigerung der Positionierung und Profilierung des Unternehmens ab. Insbesondere der Bekanntheitsgrad und die Assoziationen zum Unternehmensnamen ermöglichten Ableitungen zur Strategieausrichtung und Kampagnengestaltung.

Strategietraining- und Marktanalyse-Schulung für die AOK-Brandenburg

Zwei dreitägige Intensiv-Trainings der Potentialträger der AOK-Brandenburg zur Marktbeobachtung, Marktanalyse und strategischen Unternehmensführung im Rahmen von Potential-Entwicklungs-Programmen.

Vertriebs-Schulung für den nwb Verlag

Ein zweitägiges Training des Vertriebsteams des nwb-Verlags zum Thema Verkaufsgespräche, Gesprächsführung und kundenorientierter Vertrieb im Rahmen eines Vertriebsentwicklungsprojekts.

 

Patientenerhebung zu IGeL 2 und 3 für Genzyme GmbH

Einstellungsmessung bei Patienten zu individuellen Gesundheitsleistungen (IgeL) in 19 Arztpraxen (Stichprobe je 2000 Fragebögen) in Deutschland. Die signifikanten Unterschiede und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Praxen wurden im Herbst 2007 und 2009 mit großem Erfolg erhoben.

Zielgruppen- und Marktanalyse: Kaufentscheidende Faktoren im Schmuck- und Uhrenmarkt

Ermittlung kaufentscheidender Kriterien bei Endverwendern (Kunden und Nichtkunden) durch eine deutschlandweite Befragung am POS (Stichprobe 1200 Fragebögen). Die signifikanten Unterschiede zwischen den untersuchten Gruppen wurden im Sommer 2007 mit großem Erfolg erhoben. Des Weiteren wurden 3000 Kunden nach dem Kauf mittels Segmentierungsfragebogen erfasst und in Kundencluster unterschiedlicher Zielgruppeneigenschaften eingeteilt. Die Umsetzung der Handlungsempfehlungen führten zur kundenorientierten Angebotsgestaltung, zur Absatzsteigerung, zu Anpassung und Relaunch des Marktauftrittes und somit zu erhöhter Kundengewinnung, sowie zur Steigerung der Kundenzufriedenheit. Die Ermittlung der Wettbewerber, der Branchenentwicklung, sowie der Chancen und Risiken des Marktes mit sekundäranalytischen Recherchetools wurde im Frühjahr 2007 erfolgreich abgeschlossen. Die Prognoseableitungen dienten als Grundlagen zur langfristigen, strategischen Geschäftsausrichtung. Wettbewerbsorientierte Online-Internetanalysen im WWW dienten als Grundlage zum Redesign des Webauftritts.

Fachvortrag Zukunftsprognosen

Auf einem Automobilzulieferer-Kongress wurden wir im April 2007 als Key-Speaker eingeladen. Das Thema war "Das Automobil im Jahr 2027". In Vorbereitung auf diesen Vortrag wurde eine komplette Analyse des derzeitigen Automobilmarktes in Deutschland, eine PEST-Analyse und mehrere Szenario-Analysen durchgeführt. Ziel war es, zu ermitteln, welche Marktlage in 20 Jahren vorliegen wird und mit welchen Evolutionen ein Automobil den zukünftigen Rahmenbedingungen auf realistische Weise gerecht werden kann.

Marketingplanung für die Schülke & Mayr GmbH

Unternehmens-, Branchen- und Wettbewerbsanalyse, sowie der Aufbau und die Schulung einer strategischen Ausrichtung dienten 2007 als Grundlage zur Marketingplanung des internationalen Unternehmens. Die Geschäftsausrichtung, der redesignte Markenrelaunch und die Medienplanung wurden erfolgreich gemeinsam entwickelt. Eine abgeschlossene Online-Wettbewerbsanalyse diente als Grundlage zur Neugestaltung des Internetauftritts.

Marketingschulung für die Schülke und Mayr GmbH

Schulung der Innendienstmitarbeiter im Rahmen der Optimierung des strategischen Marketings.

Erfolgreiches Marketing im Städte-Wettbewerb für die Stadt Aschersleben

Teilnehmer der jeweils zweitägigen Marketing-Seminare in Aschersleben waren einmal die Mitarbeiter des Rathauses sowie zum anderen die Mitglieder des Magistrates/Stadtparlaments.

Praxisbuch zur Kundenbindung

Die Arbeit am Buch "Kunden verstehen, gewinnen und begeistern: Ihr Praxiswissen für ein erfolgreiches Marketing" wurde 2006 erfolgreich abgeschlossen.

Unternehmensanalyse und Mitarbeiterbefragung eines Filialunternehmens der Schmuck- und Uhrenbranche

Expertenbefragung und Unternehmensanalyse eines Filialunternehmens in Deutschland. Die Handlungsempfehlungen wurden abgeleitet, nachdem das Unternehmenspotential im Winter 2006 mit großem Erfolg analysiert wurde. Erfassung der Probleme und Zufriedenheit der internen Kunden, sowie der Kundenwünsche (Grundgesamtheit 700 Mitarbeiter, Rücklauf 400 Fragebögen) in einer deutschlandweiten Befragung. Die Erhebung hat im Winter 2006 mit großem Erfolg stattgefunden. Die Befragung führte zur Optimierung des Angebots und zur Verbesserung der internen Arbeitsabläufe.

Coaching und Aufbau einer Competitive Intelligence-Abteilung in einem IT-Solution-Unternehmen der Gesundheitsbranche

Der systematische Aufbau, sowie das Coaching und die Integration einer neu gegründeten Abteilung für Competitive Intelligence mit dem Focus auf die elektronische Gesundheitsakte wurden 2006 erfolgreich abgeschlossen.

Wettbewerbs- und Branchenanalyse für ein internationales Unternehmen in der Chemiebranche

Ermittlung der Wettbewerber, der Branchenentwicklung, sowie der Chancen und Risiken des Marktes mit sekundäranalytischen Recherchetools. Die Prognoseableitungen wurden im Sommer 2006 erfolgreich abgeschlossen. Die Ergebnisse dienten als Grundlagen zur langfristigen, strategischen Geschäftsausrichtung und Marketingplanung.

 

 

 

Kurzinfo über Herrn Prof. h.c. (China) Dietmar Pfaff:


Dietmar Pfaff ist geschäftsführender Inhaber der infomarketing Gesellschaft für Informationsanalyse und Marketingberatung mbH. Er trainiert und berät seit Jahren erfolgreich namhafte mittelständische Unternehmen. Zudem ist er Lehrbeauftragter für Marketing an der RFH-Köln.

Herr Prof. h.c. cn Pfaff vermittelt in seinen Seminaren wirkungsvolle Methoden, um die Marketingintelligenz zu verbessern. Anhand von Praxisbeispielen, Fallstudien und Übungen wird die jeweilige Thematik vertieft.


Lebenslauf:

Geboren am 09.06.1960 in Frankfurt am Main.
Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Prüfungsschwerpunkte: Marketing, Unternehmensforschung, Organisationstheorie von 1979 bis 1985.


Berufliche Stationen:

Von 1985 - 1987 in der Deutschen Bank AG, Zentrale Frankfurt, Firmenkunden-Abteilung, Gruppe Electronic Banking tätig.
1987-1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing von Prof. Dr. H. Freter, Universität Siegen.
Juli 1996 bis Februar 2002 geschäftsführender Gesellschafter der Internet Management GmbH, Internet Service Center, Herborn.
Seit Januar 1996 geschäftsführender Gesellschafter der infomarketing Gesellschaft für Informationsanalyse und Marketingberatung mbH, Frankfurt/Main.


Lehrende Stationen:

Lehrbeauftragter der Fachhochschule Gießen-Friedberg seit dem WS 1997/98 für die Vorlesungen: Marketing-Mix; Absatzpolitische Instrumente I: Produkt und Preis, Organisation und Controlling (5. Sem.) und Marketingplanung (7. Sem.) im Lehrgebiet Marketing des Fachbereichs Wirtschaft.
Dozent für Marktforschung, Unternehmensführung und Marketing (1988-2000) an diversen Kammern, u.a. IHK zu Dillenburg, IHK Koblenz und IHK Siegen.
seit 2003 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Schmalkalden für die Vorlesungen: Tourismusmarketing.


Mitgliedschaften und Organisationen:

seit 1999 Mitglied des IT-Prüfungsausschusses an der IHK zu Dillenburg.
seit 1998 Mitglied des Arbeitskreises Multimedia der Kammervereinigung Mittelhessen, IHK Gießen.
seit 1994 Gründungsmitglied und von 1997 bis 1998 stellv. Vorsitzender des Vorstandes des MTV Marketing TransVer: Vereinigung der Freunde und Ehemaligen des Lehrstuhls für Marketing der Universität Siegen e.V. (Vorsitz: Prof. Dr. H. Freter).
seit 1994 stellvertretender Vorsitzender, seit 1999 Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Lehrgangs zum Fachkaufmann für Marketing der IHK zu Dillenburg.
1993 Wahlvorstand bei der Wahl zum Senat und Konvent der Universität Siegen.
1992 Mitglied der Berufungskommission zur Wiederbesetzung der Professur BWL, ins. Produktionswirtschaft, Universität Siegen.
1975 -1982 Ehrenamtliche kirchliche Jugendarbeit in der Kath. Pfarrgemeinde St. Matthias, Frankfurt/Main.

 
 

Sprache

German Chinese (Simplified) English French Japanese Spanish

Berg-Prinzip

Banner

Buchtipp

Banner

Seminartipp

Banner

Kunden & Partner

Banner

infomarketing
Gesellschaft für
Informationsanalyse und
Marketingberatung mbH

Am Dornbusch 5
60320 Frankfurt am Main

Tel: (069) 4699-8000
Fax: (069) 4699-8009
dp@infomarketing.de